Meine Seminare im Rahmen der Volkshochschule München / Buchenried 2017

leoni

 

 

 

 

 

Seminare an der Volkshochschule München

Offenes Programm im Gasteig – Philosophie aktuell

Der Schwerpunkt in diesem Herbst /Winter liegt auf den Themen:
Anerkennung, existentielle Differenz und Konstruktion neuer Lebenswelten, Demokratie contra Nationalismus, Irrationalismus und Vernunft.
Ausgehend von Problemen des Alltags werden wir in dieser Vortragsreihe den philosophischen Hintergrund aktueller Fragen erläutern. Bei der Diskussion dieser Fragestellungen werden wir auf das Wissen der großen Philosophen zurückgreifen. Die vorgeschlagen Themen verstehen sich als Angebot zur Diskussion. Sie können darüber hinaus Fragen aufwerfen und zur Debatte stellen.

F130080 – Offenes Programm | 5.10.2017 bis 18.1.2018 – (nicht am 2.11.2017) | 11 x Donnerstag, 10.00 – 11.30 Uhr
Volkshochschule München, Gasteig | Rosenheimer Straße 5 – Raum 0115 | www.mvhs.de

Im Rahmen des „Offenen Programms“ bieten wir Ihnen Kurse an, die Sie ohne Anmeldung spontan besuchen können. Sie nehmen teil, so oft Sie möchten und bezahlen nur für den einzelnen Besuch. | 77.- € (€ 7,- EK-Preis) | Auch mit MVHS-Card | barrierefrei.

 

Offenes Programm im Gasteig – Philosophie aktuell

Der Schwerpunkt in diesem Frühjahr/Sommer liegt auf den Themen:

Wendezeit, existentielle Differenz, hybride Kulturen, Religion und Restauration, Demokratie contra Nationalismus, Irrationalismus und Vernunft.

Ausgehend von Problemen des Alltags werden wir in dieser Vortragsreihe den philosophischen Hintergrund aktueller Fragen erläutern. Bei der Diskussion dieser Fragestellungen werden wir auf das Wissen der großen Philosophen zurückgreifen. Die vorgeschlagenen Themen verstehen sich als Angebot zur Diskussion. Darüber hinaus können Sie Fragen aufwerfen und zur Debatte stellen.

G130080 – Offenes Programm | 1.3. bis 14.6.2018 | 11 x Donnerstag, 10.00 – 11.30 Uhr
Volkshochschule München, Gasteig | Rosenheimer Straße 5 – Raum 0115 | www.mvhs.de

Im Rahmen des „Offenen Programms“ bieten wir Ihnen Kurse an, die Sie ohne Anmeldung spontan besuchen können. Sie nehmen teil, so oft Sie möchten und bezahlen nur für den einzelnen Besuch. | 77.- € (€ 7,- EK-Preis) | Auch mit MVHS-Card | barrierefrei.

 

Vortrag VHS München Gasteig

Karl Jaspers – Die Atombombe und die Zukunft des Menschen

Unter diesem Titel hat Karl Jaspers 1956 eine Reihe von Vorträgen gehalten. In ihnen spricht er von der „Atombombe und dem Totalitarismus“, vom notwendigen „Prinzip eines Weltfriedenszustand“, von „Vernunft und Widervernunft“ und von der „Möglichkeit der irdischen Katastrophe“. Alle diese Themen sind mit den Fragen um die atomare Bewaffnung und Abschreckung in der Gegenwart auf der Weltbühne zurück. Mit Jaspers Hilfe lässt sich das Problem einer Ethik im atomaren Zeitalter neu Bedenken.

G135816  Vortrag |  23.4.2018 | Freitag 18.00 bis 19.30 Uhr

Volkshochschule München, Gasteig | Rosenheimer Straße 5 – Raum 0.115 Erdgeschoß
Preis 7,- EUR. Restkarten vor Ort | auch mit MVHS-Card | www.mvhs.de

 

Seminar Haus Buchenried

Freiheit von Ideologien und die Wiederkehr des Absurden

Die Ideologien kehren zurück. Sie erscheinen in religiösen und parteipolitischen Weltbildern. Dabei wird die Frage nach der ‚Wahrheit’ der Aussagen ersetzt durch das Recht des Menschen an seiner ‚Weltsicht’. Mit dieser irrationalen Wendung kehrt das Absurde (Camus) zurück. Nun hat in der digitalen Moderne der ‚Bruch zwischen der Welt und dem Geist‘ mit dem Populismus und der ‚wahren Lüge’ eine neue Stufe erreicht. Die tatsächlich wirksamen ökonomischen und politischen Interessen werden verschleiert. Der offene politische Streit um die beste Lösung für die Völker wird verdrängt. An seine Stelle tritt die Denunziation des Gegners als Volksfeind. In diesem ‚Klima der Unwahrheit‘ stellt sich die Frage nach dem Wesen der Vernunft erneut. Wie kann sich die Demokratie als Konstruktionsmodell der Freiheit in dieser Zeitenwende behaupten und entwickeln?

F840027 – Wochenendseminar | 19.1. – 21.1.2018 | Dr. Xaver Brenner
Beginn: Freitag 18.00 Uhr | Ende: Sonntag 14.00 Uhr | Kosten: € 90 Seminar + € 130 Pension
Haus Buchenried | Assenbucherstr. 45 | 82335 Berg-Leoni | Telefon 08151 9620-0 | www.buchenried.de

 

Informationsgesellschaft oder Wissensgemeinschaft  –

Verantwortung für Natur und Kultur im Zeichen der Digitalisierung

Die vierte industrielle Revolution führt – soweit heute absehbar – zu einer Verlagerung der Verantwortung für Entscheidungsprozesse in algorithmische Routinen. Das kann zur Ohnmacht im demokratischen Prozess führen. Doch die Teilnahme  und Teilhabe der Bürger an der politischen Herrschaft ist und bleibt essentiell. Gerade die ungeheure Anhäufung des Wohlstands verlangt nach einer qualitativen Steuerung des Fortschritts durch Vernunft. Hier liegen die Chancen und Ziele der Demokratie. Für sie ist die Schonung der Natur – getragen durch die vielen Basisbewegungen – die Grundbedingung. Die Entwicklung der demokratischen Kultur in Betrieb und Gesellschaft aber bildet das politische Zentrum, um über Sinn und Inhalte einer vorausschauenden Fortschrittsbewertung zu diskutieren.

G810024 – Wochenendseminar | 16.3. – 18.3.2018 | Dr. Horst Bokelmann und Dr. Xaver Brenner
Beginn: Freitag 18.00 Uhr | Ende: Sonntag 14.00 Uhr | Kosten: € 90 Seminar + € 130 Pension
Haus Buchenried | Assenbucherstr. 45 | 82335 Berg-Leoni | Telefon 08151 9620-0 | www.buchenried.de

 

Rückkehr der Geschichte in die Demokratie

Nach dem Ende des Kalten Krieges verkündete Fukuyama das Ende der Geschichte. Die Demokratie als System der Anerkennung habe im Kampf der Kulturen (Huntington) gesiegt. Heute zeigt sich ein neuer restaurativer Rückgang. Oligarchische Macht- und Regierungssysteme in Osteuropa, aber auch in den USA sind entstanden. Es sind Mix- und Mischsysteme. Gedankengebäude, deren Wesen wir als Hybrid-Kulturen verstehen müssen. Sie entstehen aus der Mitte der Demokratie heraus, oft aus dem Gefühl der Vernachlässigung. Was bedeutet in diesem Zusammenhang Wendezeit? Wie entsteht in den neuen Zwischenzonen (Borkenau) Kultur? Wie verändert sich Modernität? Was bedeutet Geschichte als Geschehen? Wie haben wir die Überlebensbedürfnisse der Menschheit zu denken? Was und wodurch sind die individuellen Freiheiten garantiert? Wie kann die Existenz-Philosophie auf diese Weltumbrüche antworten?

G820056 – Wochenendseminar | 27.4. – 29.4.2018 | Dr. Xaver Brenner
Beginn: Freitag 18.00 Uhr | Ende: Sonntag 14.00 Uhr | Kosten: € 90 Seminar + € 130 Pension
Haus Buchenried | Assenbucherstr. 45 | 82335 Berg-Leoni | Telefon 08151 9620-0 | www.buchenried.de

 

Vortragsreihe am VHS Bildungszentrum München Einsteinstraße 28

Individualität und Verantwortung

Das Denken der europäischen Philosophie dreht sich um die Pole des technisch-rechnenden Verstandes und der ethisch verantwortlichen Vernunft. Aus ihrem Spannungsverhältnis heraus entwickelt sich der Prozessgedanke der Systemtheorie (Luhmann) sowie die dialektische Philosophie der Geschichte ( Adorno). Die Postmoderne nutzt dieses Spannungsfeld und ihre Missverständnisse zur Befruchtung und Inspiration. Die Sorge um sich (Foucault) führt in die antike Philosophie zurück, wie die Aufdeckung der Differenz (Derrida) den Bogen des Denkens wieder bis in die Neuzeit spannt. Die Frage nach einer Dialektik der Existenz drängt sich hier geradezu auf. Sie legt die Erfindung der Schöpfungswege der Subjektivität offen und sollte zeigen, worin die Verantwortung der Philosophie in unserer Zeit besteht.

Das Vergessen und der Restaurationswunsch – das Ödipus-Problem der Existenz
G131811 – Mittwoch, 13.6.2018, 20.00 – 21.30 Uhr
Der Machtmensch und die Unterdrückung der demokratischen Beteiligung – das Alexander-Problem
G131812 – Mittwoch, 20.6.2018, 20.00 – 21.30 Uhr
Die Fesselung in der Höhle des Seins – das Platon-Problem und die wahre Lüge
G131813 – Mittwoch, 27.6.2018, 20.00 – 21.30 Uhr

Über die Kraft der geschichtlichen Existenz – Über das richtige Leben im Falschen
G131814 – Mittwoch, 4.7.2018, 20.00 – 21.30 Uhr

Volkshochschule München Bildungszentrum | Einsteinstraße 28 *** neuer Veranstaltungsort ***
Preis 7,- EUR pro Vortrag. Restkarten vor Ort | auch mit MVHS-Card | www.mvhs.de

 

top

1828total visits,2visits today